Startseitenbild von Rayita Hunde-Blog

Rayitas erster Beitrag – Reise nach Deutschland

Herzlich Willkommen auf meiner Hunde-Webseite. Hier bekommt ihr Informationen über mein Leben als Hund und nützlich Tipps rund um das Thema Hund.

In meinem ersten Beitrag möchte ich euch erzählen, wie mich mein Weg von Spanien nach Deutschland gebracht hat.

Zur Welt bin ich vor 3 Jahren in Spanien gekommen. Meine Mutter war noch sehr jung als sie uns bekommen hat. Mit „sie“ meine ich meine kleine Schwester und mich. Was nach der Geburt passiert ist, weiß ich nicht mehr so genau. Ich weiß nur, dass ich neben meiner Schwester irgendwo weit weg von allem wieder aufgewacht bin.

Hund: Rayita als Welpe
Hund: Rayita als Welpe

Man war ich hungrig – leider gab es nicht viel auf den Straßen Spaniens für uns zwei. Doch irgendwie haben wir es geschafft und ab und an haben wir sogar leckere Sachen in den Gassen gefunden.

Nach etwa 2 oder 3 Monaten haben uns Menschen entdeckt und gefangen genommen. Sie haben uns in ein Auto gesteckt und sind direkt in ein Hundeheim gefahren. War ziemlich aufregend für uns zwei kleinen Hunde!
In diesem Heim bekamen wir das erste Mal regelmäßig Essen und Trinken angeboten und außerdem haben wir viele neue Freunde kennenlernen dürfen. Die Menschen schauten mich immer an und riefen Rayita. Das klang ziemlich cool! Daran habe ich mich schnell gewöhnt.

Nach weiteren 3 Monaten ging unsere Reise weiter. Und zwar sind wir in einem Kleinbus von Spanien innerhalb eines Tages nach Deutschland gereist. Mann, war das eine blöde Reise. Das einzig Schöne war, dass ich neben meiner Schwester schlafen konnte.

Hundewelpen in Spanien
Hundewelpen in Spanien

In Deutschland angekommen, haben mich zwei fremde Menschen abgeholt. Die haben vielleicht glücklich gewirkt. Nach einer kurzen Zeit haben sie mich wieder in ein Auto gesetzt und sind in die Stadt Saarbrücken gefahren. Ich habe die ganze Zeit nach meiner Schwester Ausschau gehalten. Leider war sie nicht mehr da. :-( Ich weiss nur, dass sie zu einer Familie nach Wallerfangen gebracht worden ist. Ich hoffe, sie ist genauso glücklich wie ich es hier bin.

Ich denke für uns beide, sowie noch vielen anderen unserer Freunde aus dem Hundeheim gab ein ein kleines Happy End!

Rayita Happy-End Story auf adoptiere.eu

Hier geht es zum nächsten Rayita Beitrag –  die erste Dusche, sowie das erste Futter

Comments

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *