Hundekeks – Knusperapfel selbst gebacken

Einer von Rayitas Lieblings-Hundekekse sind die selbst gebackenen (nennen wir sie) Knusperäpfel-Kekse. Die Zubereitung dauert ca. 40 Minuten und man benötigt neben den Zutaten noch ein Backblech, eine Gabel, ein Messer und einen Knethaken eines Handrührgeräts, sowie eine Arbeitsfläche die ihr mit Mehl bemehlen müsst. Und ein Lineal zum Teig messen, kann auch nicht schaden.

Zunächst die Zutaten:

  • 80-90 Gramm Apfel (also ca. 3/4 Apfel)
  • 150g Weizenmehl (Type405)
  • halber Teelöffel Zimt
  • ein Esslöffel Sonnenblumenöl
  • 40 ml Wasser
  • 75 g Haferflocken

Und nun geht es ans Hundekeks backen. Freut euch!

Schritt 1:

Euer Backofen wird ordentlich vorgeheizt und zwar auf 180°. In der Zwischenzeit könnt ihr den Apfel schon mal schälen und in vier gleich große Stücke schneiden. Denkt daran die Kerne zu entfernen. (1/4 des Apfels könnt ihr dann selbst essen). 3/4 des Apfels könnt ihr dann raspeln und in eine Schüssel geben.

Schritt 2:

Dann müsst ihr eine Schüssel nehmen die groß genug ist, um die Haferflocken, Zimt und den Weizenmehl zu vermischen. Danach könnt ihr die geraspelten Apfelstücke und das Öl dazugeben.

Schritt 3:

Nun müsst ihr, dass ganze ordentlich vermischen, am besten mit einem Knethaken. Ordentlich durchgemischt müsst ihr nun die 40 ml Wasser hinzugeben und nochmals euer Rührgerät für vier Minuten laufen lassen. Ihr wisst das ihr fertig seid, wenn sich der Hundekeksteig von eurer Schüssel löst.

Schritt 4:

Nun müsst ihr euren Hundekeksteig auf die Arbeitsfläche legen und diesmal mit der Hand durchkneten. Ihr wisst, dass das Kneten ein Ende hat wenn der Teig nicht mehr klebt. Nun holt ihr euer Lineal raus, rollt den Hundekeksteig aus und misst mit eurem Lineal 4 mm (Teig-) Höhe.

Schritt 5:

Auf euer Backblech kommt jetzt noch Backpapier und nun könnt ihr den ausgerollten Teig auf das Backblech legen und mit der Gabel an vielen Stellen einstechen. Wenn ihr fertig seid, schneidet ihr das Ganze in mehreren Quadraten (4mm, 3mm oder 2mm – eure Entscheidung).

Schritt 6:

Ab in den mittleren Bereich des Backofens mit dem Hundekeksteig und 35 min backen (es bleibt bei den 180°). Wenn die Hundekekse im Ofen leicht braun werden, müssen die Kekse raus und mit dem Backpapier 20 min abkühlen lassen. Danach könnt ihr die Hundekekse von dem Backpapier entfernen und sie weiter (am besten auf ein Gitter) abkühlen bzw. trocknen lassen.

Das war es schon. Ich hoffe euch gelingen die Hundekekse.

Comments

  • Ich wette, die schmecken auch, wenn man den Apfel durch Leber ersetzt :-)
    Ich backe meinem Hund manchmal Kekse aus gemahlener Leber und Haferflocken und die kommen immer gut an.
    Obst ist nicht so seine Leibspeise, obwohl er im Herbst gerne mal ’nen Apfel knabbert.

Schreib einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *